Vielschichtige männliche Charaktere, losgelöst von Stereotypen … Multilayered male characters, detached from stereotypes

Betrachten wir die männlichen Figuren in Roman und Film, dann wirken diese häufig klischeebehaftet … leider fehlt hier häufig die Vielschichtigkeit.

Männliche Charaktere sind weit mehr als nur „stark“, „kampfeslustig“ oder „kräftig“ , sondern in ihnen können sich so viel mehr Aspekte verstecken, auch wenn dies manchmal aufgrund der Kürze einer Geschichte bisweilen schwer darzustellen ist.

Ein sehr gutes Beispiel ist Dr. Who, gerade im 50er Jahre-Special wo mehrere Inkarnationen aufeinandertreffen. Die aktuelle Doktorin nehme ich hier bewusst aus, da es in diesem Beitrag um männliche Charaktere geht! (Tja, damit ist wohl klar, ich mag den Doktor.)

Er ist lustig (Nr 11), kann arrogant sein (Nr 6), ist ein Lehrer (Nr 8), ein besorgter Großvater (Nr 1) … und vieles mehr. Er zeigt verschiedenste Facetten in unterschiedlichen Inkarnationen, ABER er ist es nicht gleichzeitig.

Würdest du Floki (Vikings), den Joker (Comicfigur), Jareth (die Reise ins Labyrinth) oder den Tod (Scheibenweltromane) als vielschichtig bezeichnen?

Welche vielschichtigen, männlichen Charaktere kennst du? Welche würdest du als solche sehen?

*****

If we look at the male characters in novel and film, they often seem clichéd … Unfortunately, complexity is often missing here.

Male characters are much more than „strong“, „belligerent“ or „strong“, but they can hide so much more aspects, even if this is sometimes difficult to portray because of the brevity of a story.

A very good example is Dr. Who, especially in the 50’s special where several incarnations meet. I deliberately exclude the current doctor here, because this article is about male characters! (Well, that’s for sure, I like the doctor.)

He is funny (number 11), can be arrogant (number 6), is a teacher (number 8), a worried grandfather (number 1) … and much more. He shows different facets of different incarnations, BUT he is not at the same time.

Would you describe Floki (Vikings), the Joker (cartoon character), Jareth (the journey into the labyrinth) or Death (Discworld novels) as multi-layered?

What multi-layered male characters do you know? Which ones would you see as such?

7 Antworten auf „Vielschichtige männliche Charaktere, losgelöst von Stereotypen … Multilayered male characters, detached from stereotypes

  1. Bei Floki bin ich mir nicht sicher… eindimensional ist er wahrscheinlich nicht, das schimmert später durch, wenn er sich um Helga sorgt – hatte ich jedenfalls den Eindruck; dazu müsste ich jetzt die Serie nochmal von vorne gucken, bevor die nächste Staffel herauskommt.

    Gefällt mir

  2. Also die kenne ich alle nicht und von Dr. Who habe ich auch nur gehört. Aber männliche Figuren die nicht klischeehaft sind, das sollte doch nun wirklich nicht so problematisch sein. ich erinnere mich an Janosch aus Kyra Grohs Roman „Pinguine leben nur einmal“, an Cem aus dem gleichen Roman, an Brunetti von Donna Leon. Da gibt es doch so viele.
    LG Wortgestoeber

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Rhiannon,
    Ein schöner Beitrag! Ich finde es ist ebenso wichtig gute und vielschichtige männliche Charaktere zu erfinden, wie weibliche Charaktere. Ich versuche immer alle wichtigen Charaktere, egal welches Geschlechts, gut auszuarbeiten. 🙂
    Liebe Grüße, Aurora

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s