was inspiriert dich? – what is inspiring to you?

Wir leben in einer Welt voller Einflüsse. Diese sind, natürlich, auch in deinen Texten und Geschichten zu finden – mal mehr und mal weniger.

Liest du beispielsweise gerne Sci-Fi, dann wirst du vermutlich auch eher zu dem Genre beim Schreiben tendieren. Magst du lieber historische Themen, dann wirst du dir beim Schreiben auch mit historischen Themen leichter tun.

Aber Inspiration geht weiter, als das reine Interesse.

Meine Schulzeit ist über 20 Jahre her. Ich las, seit ich denken kann. Mein erstes Buch aus der öffentlichen Bücherei war damals „der verhexte Besen“. Ich mag Geschichten um taffe Charaktere wie Alanna (die schwarze Stadt), liebte die Geschichten um die „Kinder aus Bullerbü“, entdeckte meine Liebe zur Serie „the magicians“ …. aber ich mag auch historische Themen wie „Vikings“, schwerere Literatur wie „der Wolkenatlas“.
Es spielt hier keine Rolle, wie historisch korrekt die Geschichten sind oder wie gut recherchiert sie sein mögen, sondern lediglich, wie sehr sie inspirieren können.

Auf diesem Blog verweise ich manchmal auf Geschichten/Serien/Filme, die mich inspirieren und die mich seit langem auf kreative Gedanken bringen.

Ein paar davon:

Babylon 5 und Babylon Crusade:
Die Geschichten sind gut durchdacht, die Handlung zieht sich wie ein roter Faden durch und im Endeffekt ist keiner wie es am Anfang wirkte.
Doch das Wichtigste an der Serie sind die Fragen, die sie mitunter aufwerfen und Zitate, die in allen Lebenslagen brauchbar sind.

Der Wolkenatlas:
Hier ist mitdenken gefragt. Es sind mehrere Zeitlinien, die miteinander verwoben sind. Leben, die miteinander verbunden sind über die Jahrhunderte hinweg. Abgesehen von den genialen Leistungen der Schauspieler galt die Geschichte über lange Zeit als unverfilmbar. Manches versteht man erst beim 5. Mal sehen. Mir gefällt vor allem „Old George“, aufgrund seiner Art, wie er einen zum Nachdenken bringt.
Zitat daraus: „Unsere Leben sind miteinander verwoben!“

Die schwarze Stadt und im Bann der Göttin:
Eine wundervolle Geschichte um eine junge Frau, die ihren eigenen Weg geht. Ein starker, weiblicher Charakter, der zeigt, wie viel Kraft es mitunter kostet, um vom Pfad des Erwünschten abzuweichen und welche „Belohnung“ schlussendlich auf einen wartet.

Vikings:
Historisch inspiriert – aber nicht historisch korrekt! Es ist einfach eine schöne Saga, die mitreißen kann, wenn man als Zuseher dies zulässt. Sie zeigt auf bildliche Weise eine Entwicklung in der Geschichte.
Hier wiederum ist insbesondere Floki der Liebling sehr vieler Zuseher, die sich die Serie nur noch wegen ihm ansehen.

the Magicians:
Diese Serie ist eine Art „Harry-Potter für Erwachsene“ und nicht kindgerecht! Aber sie bringt einen zum Nachdenken. Eine Serie, die das hinbekommt hat zumindest einen zweiten Blick verdient.

Natürlich gibt es noch anderes, das ich als inspirierend empfinde.

Was ist es bei dir? Was empfindest du als inspirierend aus Film und/oder Literatur?

*****

We live in a world full of influences. These are, of course, also to be found in your lyrics and stories – sometimes more and sometimes less.

For example, if you like to read Sci-Fi, then you will probably tend towards the genre of writing. If you prefer historical topics, then you will find it easier to write with historical topics.

But inspiration goes further than pure interest.

My school days are over 20 years ago. I’ve been reading since I can think. My first book from the public library was „The Hexed Broom“. I like stories about tough characters like Alanna (the black city), loved the stories about the „kids from Bullerbü“, discovered my love for the series „the magicians“ …. but I also like historical themes like „Vikings“ or heavier literature like „the cloud atlas“.

It doesn’t matter how historically correct the stories are or how well researched they may be, it just matters how much they can inspire.

On this blog, I sometimes refer to stories/series/movies that inspire me and that have long brought me to creative thinking.

A few of them:

Babylon 5 and Babylon Crusade:
The stories are well thought out, the plot runs like a red thread and in the end, there is no one as it seemed at the beginning.

But the most important thing about the series is the questions they sometimes raise and quotes that can be used in all situations.

The Cloud Atlas:
This is where thinking is called for. Several timelines are interwoven with each other. Lives that are connected over the centuries. Apart from the brilliant performances of the actors, the story was considered unfilmable for a long time. Some things are only understood when you see them 5 times. I especially like „Old George“ because of the way it makes you think.
Quote from it: „Our lives are interwoven!

The black city and under the spell of the goddess:
A wonderful story about a young woman who goes her way. A strong, feminine character who shows how much strength it sometimes takes to deviate from the path of what is desired and what „reward“ awaits you in the end.

Vikings:
Historically inspired – but not historically correct! It’s simply a beautiful saga that can carry you away if you as a viewer allow it. It shows pictorially a development in history.

Here again, Floki, in particular, is the favorite of many viewers who only watch the series because of him.

the Magicians:
This series is a kind of „Harry Potter for adults“ and not suitable for children! But it makes you think. A series that manages to do that deserves at least a second look.

Of course, there’s something else I find inspiring.

What is it with you? What do you find inspiring in film and/or literature?

3 Antworten auf „was inspiriert dich? – what is inspiring to you?

  1. Zur Inspiration lese ich eigentlich am liebsten. 😀 Auch Filme schauen ist gut. Die Studio Ghibli Filme haben mich am meisten inspiriert für meine Geschichten, vor allem für meinen Steampunk Kram.

    Liken

    1. B5 ist spitze …. ich liebe die Geschichte, sie greift ineinander über und ist doch nicht zu weit abgehoben wie manch andere Sci-Fi-Serie/Film …

      The Magicians ist großartig, und wird mit jeder Staffel besser, aber ich will auch nicht spoilern – nur soviel, die Charaktere bekommen eine Entwicklung, die so sicher nicht zu erwarten ist.
      Mein Tipp: Dranbleiben!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s