Noahs Futterstelle – feeding place

Kehren wir wieder zurück zu meiner Geschichte um Noah, die Aaskrähe. Sie schreitet voran und ist in der letzten Überarbeitung – natürlich auch dank der Unterstützung meines Beraters.
Dafür möchte ich mich hier einfach mal bei ihm bedanken.

Die Fotos oben sind von dieser Woche, stellt dir einfach mal etwas mehr Schnee und Eiseskälte vor, dann bist du dort richtig.

*****

Let’s get back to my story about Noah, the carrion crow. It is progressing and is in its last revision – of course also thanks to the support of my advisor.
I just want to thank him for that.

The photos above are from this week, just imagine a bit more snow and icy cold, then you are right there.

7 Antworten auf „Noahs Futterstelle – feeding place

    1. Es ist wundervoll, wenn keine Menschen dort sind. Man selber alleine mit den Tieren ist.
      Darum ist es die perfekte Kulisse für den Roman um Noah – zumindest als „Ausgangsbasi“. 🙂

      danke 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s