Grundbasis für den Charakter Step 9 – The basic for your character Step 9

Part 9 – Herausforderungen im Leben

Fast alle Geschichten leben von Herausforderungen in der einen oder anderen Version. Charaktere in Geschichten brauchen Prüfungen, um zu reifen, zu wachsen und das Beste und Stärkste in sich zu finden.

Stellst du deine Figur vor Herausforderungen, die sie anfangs glaubt, nicht bestehen zu können, bietest du ihr damit auch die Möglichkeit zu lernen und zu erstarken.
Schickst du sie von einer Prüfung zur nächsten, kann sie versagen und aufgeben oder die Prüfungen mit Mut und Klugheit bestehen.

Hat deine Figur einen Traum, muss dieser nicht unbedingt leicht zu erreichen sein. Stell dir eine Figur vor, die ein Haus erwirbt und dieses in neuen Glanz setzen möchte. Das Haus ist eine Bruchbude und muss renoviert werden, die Figur hat jedoch keine ausreichenden Finanzmittel. Wie kreativ ist der Charakter, um das Gebäude schließlich als Schmuckstück präsentieren zu können?

Es ist für keinen einfach, die eigene Komfortzone zu verlassen, aber es ist unumgänglich, um ein Ziel zu erreichen. Nimm eine Figur aus ihrem gewohnten Umfeld, indem du sie beispielsweise mit einem Flugzeug über nördliche Gefilde abstürzen lässt. Hier ist die Frage, wie überlebt sie? Kennt sie sich mit Survival aus, ist es natürlich leichter, aber was tut eine Figur, deren Hauptlebensinhalt es bislang war, die besten Schnäppchen in einem Geschäft in der Großstadt zu finden?

Je stärker die Herausforderung ihn/sie/es fordert, umso mehr kann er/sie/es daraus mitnehmen, auch, wenn er/sie/es zuerst glaubt, daran zu zerbrechen.

Was soll der Charakter nun erkennen?
Herausforderungen mögen deine Figur ängstigen, aber sie sind nötig, um daraus zu lernen und ihn/sie/es in der Entwicklung vorwärtszubringen.

Problemstellung:
Angst vor Herausforderungen kann einer Figur Probleme bereiten, sie aber auch klein halten. Vielleicht ist ihm/ihr/es stets eingetrichtert worden nichts zu können und nichts zu sein oder die Figur steht vor einem unendlich großen Hindernis, das auf den ersten Blick unmöglich zu schaffen ist.

Was ist die Lösung?
Deine Figur könnte die Herausforderung auf kleinere Stufen runterbrechen und so die Angst davor überwinden. Er/sie/es könnte sich auf die Suche nach Unterstützung machen – mit gemeinsamer Kraft geht vieles leichter

Für welche Art Geschichten könnte diese Suche sich gut eignen?

  • Figuren, die viele Schicksalsschläge erleiden müssen
  • Figuren, die viel hatten und dann alles verlieren
  • Figuren, die für einen Traum erst durch ihre persönliche „Hölle“ gehen müssen
  • Geschichten über Teenager
  • Geschichten über Verluste und Gewinne

Beispiele:
Welche Charaktere fallen dir ein, die einen solchen Weg bereits hinter sich haben oder in einer Geschichte damit feststecken?

Fragestellung:
Wo würdest du die Grenzen bei diesen Herausforderungen ziehen?

*****

Part 9 – Challenges in life

Almost all stories live from challenges in one version or another. Characters in stories need trials to mature, grow, and find the best and most reliable in themselves.

If you present your character with challenges she initially believes she can’t overcome, you’re also allowing her to learn and strengthen.
If you send her from one exam to the next, she can fail and give up or pass the exams with courage and wisdom.

If your character has a dream, it doesn’t have to be easy to achieve it. Imagine a character who buys a house and wants to put it in a new splendor. The house is a dump and must be renovated, but the figure does not have sufficient funds. How creative is the character to finally present the building as a jewel?

It is not easy for anyone to leave their comfort zone, but it is essential to achieve a goal. Take a character from its familiar environment, for example, by crashing it in a plane over northern climes. Here’s the question, how does she survive? If she knows Survival, it’s easier, of course, but what does a character whose primary purpose in life so far has been to find the best bargains in a big city store do?

The more the challenge challenges him/her, the more he/she can take out of it, even if he/she thinks he will break it first.

What should the character recognize now?
Challenges may frighten your character, but they are necessary to learn from them and to move him/her forward in development.

Problem:
Fear of challenges can cause problems for a character, but it can also keep them small. Perhaps he/she has always been tricked into not being able to do anything and not bring anything, or the character is faced with an infinitely significant obstacle, which at first glance is impossible to overcome.

What is the solution?
Your character could break down the challenge to smaller steps and overcome the fear of it. He/she could go on the search for support – with collective strength, and many things go smoother.

What kind of stories could this search be suitable for?

  • Figures that have to suffer many blows of fate
  • Figures that had a lot and then lost everything
  • Figures who first have to go through their personal „hell“ for a dream
  • Stories about teenagers
  • Stories of losses and gains

Examples:
Which characters can you think of that have already gone that way or are stuck in a story?

Question:
Where would you draw the line in these challenges?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s