Wenn Krähen lieben … If crows are loving …

Es ist jedes Mal wieder etwas Besonderes, wenn das eigene Buch eintrifft – insbesondere, wenn es sich um den ersten Roman handelt. Ein weiteres, schönes Ergebnis ist ein weiteres Buch auf Amazon 🙂

Bisher entschied ich mich für den Verlag BOD und wagte nun den nächsten Schritt hin zum Verlag „Twentysix“. Wer es nicht weiß, das ist eine Kooperation von BOD und Randomhouse.

Das Printergebnis kann sich sehen lassen und ich bin damit auch zufrieden. Auch die preislichen Kosten halten sich im Rahmen und sind überschaubar.

Nun ist die Frage an dich:
Du hast mich bei meinem Schreiben begleitet, vieles gelesen, was mir so durch den Kopf geht, meine Beiträge vielleicht auch kommentiert.

Mein Roman um Noah ist fertig und ich arbeite schon wieder an neuen Projekten – ein Roman und etwas anderes, Größeres – aber dazu mehr, wenn es etwas Greifbareres ist.

Ich habe meine Erfahrungen großteils selber gemacht, indem ich es einfach ausprobierte und mich ins kalte Wasser stürzte. Mit der Zeit gewann ich einige großartige Menschen zur Unterstützung und an diese richtet sich auch mein Dankeschön!

Nun wende ich mich an dich:
Viele von uns wollen schreiben und ihr eigenes Buch in Händen halten, aber wo fangen wir an?
Was interessiert dich?
Was möchtest du wissen?
Gibt es etwas, wo du dich nicht drüber traust?

Übrigens – es gibt keine blöden Fragen oder Kommentare – nur dämliche Antworten 😉

In diesem Sinne, scheu dich nicht, wenn dich was interessiert, schreib es in die Kommentare oder schicke mir eine Nachricht unter „Kontakt“.

*****

It is something special every time your book arrives – especially if it is your first novel. Another excellent result is another book on Amazon 🙂

So far, I decided to work for the publishing house BOD, and now I dared to take the next step towards the publishing house „Twentysix“. For those who don’t know, this is a collaboration between BOD and Randomhouse.

The print result is impressive, and I am satisfied with it. The costs are also reasonable and manageable.

Now the question for you is:
You’ve been with me throughout my writing, read a lot of the stuff I’ve been thinking about, and maybe commented on my contributions.

My novel about Noah is finished, and I’m already working on new projects again – a book and something different, bigger – but more about that when it’s something more tangible.

I have made most of my own experiences by merely trying it out and throwing myself into cold water. Over time, I have gained some great people to support me, and it is to them that I extend my thanks!

Now I turn to you:
Many of us want to write and have our book in our hands, but where do we start?
What interests you?
What do you want to know?
Is there something you don’t dare to talk about?

By the way – there are no stupid questions or comments – dumb only answers 😉

In this sense, don’t be shy if you are interested in something, write it in the comments or send me a message under „Contact“.

6 Antworten auf „Wenn Krähen lieben … If crows are loving …

    1. Du kannst meinen neuen Roman am Werden mitverfolgen 🙂

      Das wird gewiss auch eine Weile dauern und weniger von den Katzen und Krähen, als vielmehr von Kojoten und Waldbewohnern erzählen 🙂

      LG

      Rhiannon

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s