Blogging, and Coronavirus

Mir gefällt der Gedanke in die Runde zu fragen, wo andere Blogger wohnen. Und ja, lassen wir uns nicht verrückt machen … jetzt ist Zeit, die wir sonst nicht haben.

beetleypete

As this new dangerous virus sweeps around the world, one good thing about staying at home more is that we can all spare some time to keep blogging. Some bloggers live alone, and their online community is very important to them. In some cases, it might be the only regular human interaction they enjoy.

But even as we isolate, let’s not forget those less fortunate. Reach out to fellow bloggers, and find out of any of them live nearby. Near enough that you might be able to help them, if needed. Without physical contact, we can still help each other. Perhaps get some extra groceries, and drop them off outside. Payment is easy to arrange through Paypal, after all.

Or maybe we can all just try that little bit harder to read and comment on the posts of our friends in this wonderful WordPress community. Let them know someone is…

Ursprünglichen Post anzeigen 137 weitere Wörter

10 Antworten auf „Blogging, and Coronavirus

  1. Meine Cousine lebt in den USA und erzählte mir, das sie zu ihren Sohn fährt, der 10 Autostunden entfernt wohnt. Ich fragte, ob der Virus auch bei ihr wäre. Sie sagte, es nicht so schlimm. Nur das Leute kaufen wie verrückt. Das hätte nur einer gehabt und den geht es wieder gut. Ich schickte dann unsere Infos rüber. Sie sagte, es ist wie bei uns. Anscheinend gibt es in den USA nicht genug Informationen oder es wird nicht ernst genommen.

    Gefällt 1 Person

    1. Darf ich fragen in welchem Bundesstaat sie wohnt? Ich war 2017 in Montana auf Urlaub 🙂

      Ich könnte mir nur gut vorstellen, dass Amerikaner einfach eine andere Art zu leben haben. Kaum ist in Europa etwas los kehrt altes Misstrauen zurück – für Amerika kann ich mir das so eigentlich nicht wirklich vorstellen.

      Liken

      1. Wie geht es ihnen derzeit, wenn ich fragen darf? Ich schätze, es ist für sie ebenso eine Umstellung wie es für uns der Fall ist.

        Liken

      2. Moin. Bis jetzt noch ganz gut. Sie hat nicht gross etwas mitbekommen, erst wo sie bei ihren Sohn in Kansas war. Sie mussten eher nach Hause abreisen, weil sie am nächsten Tag nicht mehr reisen durften. Sie fragte mich, ob wir Eier bekommen. In den USA ist das wie mir Klopapier. Meine Cousine macht Sorgen um ihren Sohn. Aber das ist verständlich. Klar darfst du fragen. Wir hatten uns ja darüber unterhalten. Dir einen schönen Tag noch

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s