wie sich unser Denken verändert II – how our thinking changes II

Sieh dich und dein Umfeld an und überlege, wie es dich bislang verändert hat.
Werden wir hinterher noch die Gleichen sein?

Wie ich schon des Öfteren schrieb, in jeder Krise steckte eine Chance, die wir nutzen können.

Realistisch betrachtet werden aber die meisten wohl hinterher wieder zum Status Quo zurückkehren und es wird sich ein neuer Lebensrhythmus einpendeln. Wenn du wissen willst, woher ich diese Vermutung habe, dann wirf einen Blick in die Vergangenheit und die großen Krisen (Pest, Schwarzer Freitag, Spanische Grippe, …). Der Mensch ist ein „Stehaufmännchen“ und wird immer weitermachen.

Aus jeder Krise entstanden Träume und Wünsche, Geschichtenerzähler, Barden und Skalden trugen Geschehenes weiter, wandelten sie zu Märchen und Sagen, schrieben Romane oder beließen Geschehenes in Form von Kinderliedern.
Als Beispiel das Lied „Maikäfer flieg, der Vater ist im Krieg …“
Du weißt vielleicht, wie es weitergeht, aber weißt du auch, woher es stammt? Wo liegt der Ursprung?

Es liegt an uns Geschichtenerzählern, Barden und Skalden dafür zu sorgen, dass die Nachwelt sich an Geschehenes erinnert. In diesem Sinne trifft es das Zitat des Dalai Lama.

Und ich möchte dich ermutigen, wenn du dich nicht dafür hältst, vielleicht liegt der Kern eines Erzählers in dir!

Wie siehst du das?

*****

Look at yourself and your environment and consider how it has changed you so far.
Will we still be the same afterward?

As I have often written, in every crisis, there is an opportunity that we can seize.

Realistically, however, most of us will probably return to the status quo afterward, and a new rhythm of life will settle in. If you want to know where I got this assumption from, then take a look at the past and the big crises (plague, Black Friday, Spanish flu, …). Man is a „stand-up guy“ and will always go on.

Dreams and wishes arose from every crisis, storytellers, bards, and scalds carried on with what had happened, transformed them into fairy tales and legends, wrote novels, or left events in the form of children’s songs.
For example, the song „May bug fly, the father is at war…“
You may know what happens next, but do you know where it comes from? Where does it come from?

It is up to us storytellers, bards, and scalds to ensure that posterity remembers what happened. In this sense, it is the Dalai Lama’s quote.

And I want to encourage you, if you don’t think you are, perhaps the core of a storyteller lies within you!

How do you see that?

3 Gedanken zu “wie sich unser Denken verändert II – how our thinking changes II

Schreibe eine Antwort zu Rhiannon Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s