Rauch und Flammen – smoke and flames

Gleich vorweg, dieser Beitrag soll dich jetzt NICHT zum Rauchen animieren!

In meinem Umfeld habe ich einige Raucher, auch meine Eltern rauchten beide. Als ich vor einiger Zeit dem Rauch zusah, wie er wanderte und zu wabbern begann, wie er sich kringelte und wandelte, fiel mir eine Sache auf – meine Gedanken begannen abzuschweifen. Bilder tauchten in meinem Kopf auf, die sich begannen in eine Geschichte zu wandeln.

Neugiershalber organisierte ich mir dann eine Zigarrillo (nun, die riechen halt anders und der Rauch ist dicker), entzündete diese und ließ sie vor sich hinglimmen. Vom Geruch einmal abgesehen (ich habe ja einen Balkon, wo sich das nicht wirklich festsetzen kann), sah ich dem Rauch zu und merkte wieder, wie sich Bilder formten.

Ähnlich wie bei den Wolken entspann sich auch hier etwas in mir, das ich faszinierend finde. Hast du schon mal Rauch beobachtet? Das muss jetzt keine Tabakware sein – wirklich nicht – auch andere Dinge ergeben schöne Bilder, wenn der Rauch nach oben steigt und die Phantasie ankurbelt.

Was ich mit diesem Beitrag sagen will ist, dass es überall die Möglichkeit gibt, etwas zu finden, das deine Phantasie anzuregen in der Lage ist. Das ist doch für jeden etwas anderes … was ist es für dich?

*****

First of all, this article should NOT encourage you to smoke!

In my environment, I have some smokers. Also, my parents both smoked. When I watched the smoke some time ago, how it wandered and began to wobble, how it curled and changed, one thing struck me – my thoughts began to walk. Images appeared in my head that started to turn into a story.

Curiously, I organized a cigarillo (well, they smell different, and the smoke is thicker), lit it, and let it smoke in front of me. Apart from the smell (I have a balcony where it can’t settle down), I watched the smoke and noticed again how pictures were formed.

Similar to the clouds, something relaxed inside me that I find fascinating. Have you ever observed smoke? It doesn’t have to be a tobacco product now – not – other things also produce beautiful pictures when the smoke rises and stimulates the imagination.

What I want to say with this article is that there is a possibility everywhere to find something that can stimulate your fantasy. That is something different for everyone … what is it for you?

15 Gedanken zu “Rauch und Flammen – smoke and flames

  1. Moin.
    Mein Vater hat auch geraucht, aber ich habe es nie probiert und werde es nicht tun. Aber nicht nur von Rauchen bekommt man Wolken. Ich beobachte den Qualm vom Lagerfeuer oder vom Grill. Im Winter, wenn alle heizen den Qualm der aus den Schornstein kommt. Wenn sich je nach Temperatur andere Wolken erscheinen. Beides habe ich wenn wir ein Lagerfeuer im Garten haben. Feuerkorb. In die Flammen zu sehen. Schau doch mal in die Flammen einer Kerze und mach sie aus. Du wirst sehen wie der Rauch auch sich verformt.

    Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      seufz …
      Lagerfeuer sind einfach nur etwas Wunderschönes … passt die Hitze wabbert es zwar, aber es gibt keine Rauchwellen ….

      Mit Kerzen lässt sich wirklich ne Menge anstellen 🙂 …. da hast du recht …

      Liken

  2. Ich bin (meistens leider) Raucher. Meine Phantasie regt das nicht an – allerdings rauche ich dann und wann auf der Arbeit, wenn ich feststecke, nicht weiterkomme.
    Die Zigaratte, das rutnerfahren, das auf andere Gedanken kommen hat mir schon oft weitergeholfen. Zur Problemlösung beigetragen. Oft schon nach dem zweiten Zug… das liegt sicher nicht am Rauch, aber bisher konnte ich das nicht anderweitig ersetzen.

    Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      Das höre ich von allen möglichen Rauchern, dass der Tabak darin (oder etwas anderes?) die Konzentration fördern soll. Mir persönlich geht der ganze Hickhack um das Rauchen ziemlich auf den Keks, aber das ist ein anderes Thema.

      Solange es für dich passt – ist es doch stimmig 🙂
      Vielleicht ist es für einen Nichtraucher auch anders – aber das spielt auch keine Rolle.

      Hm – hast du mal auf Pfeife geschwenkt? Manche sagen, das gibt ein ganz eigenes Flair …

      Liken

      1. Nein, eigentlich müsste ich mal aufhören.
        Ich glaube auch nicht, dass diese Ideen, die Konzentration durch das Rauchen gefördert wird. Ich schätze es ist einfach nur das dadurch bedingte Abschalten, nicht das krampfhafte Suchen nach der Lösung.

        Gefällt 1 Person

      2. Rhiannon

        Aus zweiter Hand lässt sich vielleicht anders reden.
        Von Erfahrungen ehemaliger Raucher hab ich nur mitbekommen, dass sie die besten Ergebnisse ohne zwischenstop erreicht haben – also wenn, dann sofort auf 0 runterreduzieren.

        Es ist dann eher die Frage, was du schon alles ausprobiert hast … Wege gibt es ja viele.

        Gefällt 1 Person

      3. Rhiannon

        mach dir keinen Kopf drum …
        du merkst schon, wenn der richtige moment da ist – du wirst es sicher spüren …
        und vielleicht hast du bis dahin etwas, das dir ähnlich gut tut ….

        Ich mag ja auch meinen Kaffee (am liebsten rund um die Uhr *G*) …
        du kannst ja mal auf deinen inneren Bauch hören, was der als Alternative haben möchte … das ist manchmal echt interessant.

        Liken

      4. Ach, daran hapert es nicht, ich mag einfach keine warmen und heißen Getränke. Mein Kaffekonsum beläuft sich auf etwa 1L pro Jahr ;-). Dazu kommt noch ein jährlicher Höflichkeitsglühwein. Tee oder Kakao gibts nicht.

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu meereskindblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s