USA: Welches Kind liebt es nicht? – What kid doesn’t love it?

Ein typisch amerikanisches Gericht, das du weder in Restaurants noch allzu bekannt in Europa finden wirst ist der Sloppy Joe.

Und ich habe noch kein Kind (oder Erwachsenen) erlebt, der dabei nicht gerne zugreift.

Nach meinem Urlaub in Montana meinte mein Mann, er möchte das ausprobieren – und hat mir ein Rezept in die Hand gedrückt, das ich seither manchmal sehr gerne zubereite.
Wenn du kein Fleisch isst, dann verwende Sojahack – das macht geschmacklich nur wenig Unterschied.

Als wir meiner Patentochter in spe mal Sloppy Joe servierten saß sie mit Kullerauge da und fragte, „Was, ich darf patzen?“
Na klar doch – darum wird der auch seltenst in Lokalen serviert. Also immer auch schön ne Serviette oder ähnliches dabei haben 🙂

Das Rezept ist einfach – und du brauchst nur Brötchen, faschiertes Fleisch (oder Sojahack), 1 große Flasche Ketchup oder entsprechend passende Tomatensauce, Paprika, etwas Senf, Zwiebel und sehr wichtig: Worcestersauce …

Auch, wenn viele glauben Burger und Pommes sei das typisch amerikanische Nationalgericht, bin ich eher der Ansicht, mit einem Sloppy Joe kannst du bei einem USA-Fan eigentlich nichts falsch machen. 🙂
Wobei es so viele tolle, amerikanische Gerichte gibt, weil es so unterschiedliche Küchenrichtungen gibt.

Verrate mir doch mal, welches amerikanische Gericht ist deiner Meinung nach perfekt – um einen Fan der USA zu erfreuen?

*****

A typical American dish that you will not find in restaurants or too well known in Europe is sloppy joe.

And I have never seen a child (or adult) who doesn’t like it.

After my vacation in Montana, my husband said he wanted to try it – and gave me a recipe that I’ve enjoyed preparing ever since.
If you don’t eat meat, use soya mince – it makes little difference in taste.

When we served sloppy joe to my goddaughter-to-be, she sat there with a googly eye and asked, „What, I can make a mess?“
Of course, you can – that’s why it’s rarely served in restaurants. So always have a napkin or something similar with you 🙂

The recipe is simple – and all you need are rolls, minced meat (or soya mince), one big bottle of ketchup or the appropriate tomato sauce, paprika, some mustard, onion, and very important: Worcester sauce …

Even though many people think that burgers and fries are the typical American national dish, I guess you can’t go wrong with a Sloppy Joe for a USA fan. 🙂
But there are so many great American dishes because there are so many different cooking styles.

Tell me, which American dish do you think is perfect – to please a fan of the USA?

17 Antworten auf „USA: Welches Kind liebt es nicht? – What kid doesn’t love it?

    1. Mir würden da mal Knödel jeder Art vorschweben – süße wie Marillenknödel oder deftigeres wie Wurstknödel 😉

      Interessant wäre ja auch mal die Küche der Amishen – sollen ja doch sehr deftige Rezepte sein 🙂

      Liken

      1. Aldi ist doch in seiner Weise in den USA auch wieder was Besonderes … vielleicht hat es Exotenstatus?
        Ich könnte mir gut vorstellen, dass vieles, das aus fremden Landen importiert wird, einfach allein deswegen schon interessant ist … hm ….

        Liken

      2. Keine Ahnung. Meine Cousine geht sogar zum deutschen Bäcker. Sie sagt Kinderschokolade und Co. sind heiss begehrt. Das ist ja nicht exotisch dran. Einige haben deutsche Vorfahren oder waren hier stationiert. Wir essen doch auch Bananen. ALDI HAT SICH WIE Woolworth seinen Platz dort. Meistens in grösseren Städten.

        Gefällt 1 Person

      3. Exotisch war vielleicht der falsche Ausdruck. Allein die Hessen waren ja bereits beim Unabhängigkeitskrieg drüben mit vertreten und das ist doch schon eine Weile her.

        Ich wußte nur nicht, dass Aldi schon so stark vertreten ist. 😉

        Liken

    1. Wäre das nicht mexikanischer Einschlag?
      Also allein in Butte (Montana) gab es mindestens zwei mexikanische Restaurants.

      Aber ja, du hast recht, ein gut gemachtes Chili – das ist uuuuurlecker 🙂
      Gibt es ein bestimmtes Rezept, das du vorziehst?

      Liken

      1. … ich weiß dass viele meinen dass Chili aus Mexiko kommt … vielmehr ist es der Tex-Mex-Küche zuzuordnen … kommt also aus den Gegenden in Texas, Arizona und New Mexiko … ich mag sowohl die fleischlose Variante „sin Carne“ als auch „con Carne“ mit Kaffesud und Kakao, viel Kreuzkümmel, etwas Piment und natürlich Chili … und zum Schluss noch ein, zwei Flaschen malziges Bier …. hmmm …. ich glaub die Woche gibt es wieder eins … gleich mal Einkaufsliste schreiben … 😜‼️

        Gefällt 1 Person

      2. Tex-Mex – stimmt 😉

        soweit ich weiß, hat Chili doch bei den Cowboy einen ziemlich starken, historischen Hintergrund, aber ohne Bohnen und dafür mit viel Rindfleisch und schon auch mal mit Kaffee 😉
        In Mexiko hat es dann einfach seine „Heimat“ gefunden 🙂

        Ach verflixt, jetzt krieg ich Gusto *GG*

        und gab es bei dir in den letzten Tagen Chili?

        Liken

    1. Sojahack oder auch Sojagranulat gibt es in fast jedem größeren Supermarkt inzwischen.
      Wenn du keine Möglichkeit in deiner Nähe findest – notfalls geht auch Ausweichen auf Onlinebestellungen.

      Liken

  1. Da ich noch nie in den USA war, kann ich auch nichts erhellendes beitragen, aber letztes Jahr in Kanada war man der Ansicht, dass Poutine der große Renner sei – ja bei anderen bestimmt, nur nicht bei mir, denn ich mag Pommes am liebsten knusprig und nur mit Salz drauf.

    Aber bestimmt nicht in der Kombination mit Bratensoße und Schmelzkäse.

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn du es noch nicht probiert hast – versuch es mal, schmeckt ungewöhnlich, aber lecker 🙂
      guck mal hier: https://myskaldkonur.com/2019/01/19/fast-food-einmal-anders/

      Pommes mit flüssigem Käse und Chiliflocken drüber sind auch ne feine Sache 🙂

      Magst du es lieber Traditionell knusprig und mit Salz drauf … aubacke … die lieb ich auch …

      Was isst du besonders gern? Hast du Vorlieben oder besondere Lieblingsgerichte?

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s