schreiten wir voran, entwickeln wir uns weiter …

Heute einmal etwas ganz Neues von meiner Seite her … die Aufnahme ist vielleicht nicht die Beste, aber sie kann dir mal einen Eindruck von meiner Stimme vermitteln 😉
Einfach, weil ich nicht über das passende Equipment verfüge, so muss halt das Diktaphon meines Handy dafür herhalten ….

Manchmal spüren wir, es ist Zeit für den nächsten Schritt im Leben. Ich arbeite derzeit in einem Callcenter und helfe dabei in beratender Tätigkeit – bin quasi eine Art „Problemlöser“.
In letzter Zeit höre ich immer wieder, ich hätte doch eine wundervolle, beruhigende Stimme und merke selbst, dass ich es schaffe, sogar die aufgeregtesten Gemüter zu beruhigen.
Treten manche Dinge gehäuft im Leben auf, so können sie durchaus als Zeichen zu werten sein. In meinem Fall sehe ich es als Hinweis mehr mit meiner Stimme zu machen. Wer weiß heute schon, was sich daraus entwickeln wird?

Lass mich mal deine Meinung dazu hören oder lesen 😉

19 Gedanken zu “schreiten wir voran, entwickeln wir uns weiter …

    1. Rhiannon

      Ohne besseres Equipment sind solche Dinge natürlich auch schwer zu realisieren.
      Es ist aber auch mal interessant, die eigene Stimme aufgenommen zu hören.

      Deine Rückmeldung ist wertvoll und danke dafür 🤗

      Liken

      1. Rhiannon

        Rückmeldungen wie diese sind sehr wichtig 🙂
        Ich hab es – diesmal mit höherer Lautstärke – erneut hochgezogen – vielleicht ist es jetzt besser zu verstehen 😉

        Das erste Mal die eigene Stimme zu hören ist mitunter sehr befremdlich – aber genau das gehört auch irgendwie dazu. Hattest du später noch einmal das „Vergnügen“?

        Hast du als Kind mal Hörbücher gehört? Allein die Stimme kann so vieles in den Geschichten „erzählen“. 🙂

        Liken

      2. Ja, jetzt kann ich dich besser hören und kann mich den anderen anschließen – deine Stimme ist wirklich sehr angenehm.

        Was Hörbücher angeht, so gab es in meiner Kindheit vorwiegend Märchenschallplatten oder Hörspiele auf Kassette – wir hatten die erste Variante; sowie Gedichte von Wilhelm Busch auf Schallplatte.

        Gefällt 1 Person

      3. Rhiannon

        dankeschön … damit weiß ich, welches Lautstärkenlevel ok ist 😊

        hattest du eines, das du – aus welchen Gründen auch immer – immer wieder anhören konntest?

        Liken

      4. Normalerweise höre ich gar keine Podcasts, da ich mich darauf voll konzentrieren muss und nebenbei nichts anderes machen kann. Lesen und Musikhören geht ganz gut – wenn die Gedanken abdriften, kann ich zurückblättern, aber bei Podcasts und selbst Hörbüchern nervt es mich.

        In diesem speziellen Fall war es eine Bloggerin, die ich persönlich von einem Nähtreffen kannte und die verschiedene Teilnehmer zu ihrem Hobby befragt hat.

        Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      Liebe Maria, das ist ganz lieb von dir, was du schreibst … 🙂
      fühl dich mal ganz dolle umarmt

      nur ob ich mich als „geordnet“ betrachten würde, da bin ich mir nicht sicher …. aber wer weiß, andere sehen in einem Dinge, die man in sich selbst oft gar nicht wahrnimmt.

      dankeschön für das Feedback – und nebenbei kurz erwähnt, die Tonspur sollte jetzt lauter zu hören sein 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Das geordnete – beziehe es auf das Schreiben. Du hast dein Stiel und es erfordert eine gewisse Disziplin so kontinuierlich zu schreiben. Das ist mein Eindruck. Liebe Grüße Maria

        Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      „bauchkribblig“ – das ist ja eine coole Wortwahl … 🙂

      Verrätst du mir, war eine davon eine Oma von dir? 🙂
      Großmütter können das so gut …

      Liken

      1. Nee, meine Oma und Mama nicht. Vielleicht weil die beiden immer da waren und somit man an die Stimme gewöhnt war.
        Nein, es waren Onkels und Tanten, die selten zu Besuch kamen.
        Und heute ist es manchmal noch so bei Besprechungen oder Telefonanrufen, dass solche besonderen Stimmen auftauchen.

        Gefällt 1 Person

      2. Rhiannon

        hm – interessant, du hast mich jetzt auf den nächsten Beitrag gebracht …. dafür möchte ich dir danke sagen 🙂

        aber ja, da hast du recht … bei manchen Menschen ist es so, dass die eine ganz besondere Stimme haben
        gab es eine Person, bei der du je den Eindruck hattest, die ist ein Wahnsinn, wenn er/sie spricht?

        Liken

      3. Bin mal gespannt auf Deinen Beitrag😊

        Ok, „Wahnsinn“ habe ich jetzt nie gedacht…
        Aber bei manchen Menschen ist es die Stimmlage, die fasziniert, bei manchen die Ruhe, die ihre Stimme ausstrahlt. Bei anderen die Begeisterung für irgendetwas, das mich fesselt, oder auch die Bestimmtheit, gepaart mit Wissen, die dann fasziniert.
        Und dann gibt es Menschen, die einen faszinieren, solange sie den Mund halten 😜

        Gefällt 1 Person

      4. Rhiannon

        „Die Macht der Stimme“ 😊

        Stimme kann vieles bewegen … mehr als man vielleicht glauben mag – gut analysiert

        😜 – der letzte Absatz – absolut genial 😊

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu juckplotz Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s