Wie entsteht ein neues Projekt bei dir?

Erinner dich an dein letztes Projekt und denk dran zurück, wie es entstanden ist. War es bewusst oder unbewusst? Kannst du dich noch erinnern, wie es sich begonnen hat zu entwickeln und wann der erste Funke des Projektes in deinem Herzen und deinem Kopf war?

Hast du den Vorschlag zu „Eyya“ gelesen? Diese Figur ist lebendiger, als es mir erst schien, denn sie brachte einen Gedanken hervor, der recht interessant ist.
Für Geschichte interessierte ich mich eigentlich schon immer. Durch die Serie Vikings und verschiedene andere Umstände entstand die Figur „Eyya“ und diese möchte nicht „nur“ eine Figur sein, sondern zu mehr werden.

Wie könnte ich mich dieser starken Persönlichkeit denn widersetzen, wenn es auf offene Ohren stößt? 🙂
Heute Morgen lag ich noch schlaftrunken im Bett, hatte etwas geträumt, an das ich mich nicht mehr zu erinnern vermag und spürte diesen einen, kleinen Funken, der immer da ist, wenn ein neues Projekt erstehen möchte:

Nennen wir es doch „Projekt Schildmaid“.

Ich lade dich ein, von Anfang an mit dabei zu sein, wenn du das denn möchtest.
Was ist das „Projekt Schildmaid“?
Liest du dir den Beitrag zu „Eyya“ durch, dann hast du eine erste Idee davon.
Praktisch gesehen, möchte ich mich mehr mit der Materie Schildmaid auseinandersetzen, von den historischen Hintergründen, bis zu einem passenden Outfit, Rezepten und vieles mehr. Wie es nun genau werden wird, kann ich derzeit absolut noch nicht sagen – aber ich lade dich ein, von Anfang an mit dabei zu sein.

Möchtest du mitmachen? Dann melde dich einfach bei mir – und lass uns Gedanken austauschen 🙂

9 Gedanken zu “Wie entsteht ein neues Projekt bei dir?

      1. Moin Rhiannon. Mein Buch kannst du über Amazon als ebook eine Woche gratis downloaden. Suche am besten unter Birgit Nicole Eleonore Thiemann. Wenn du magst, kannst du lesen. Ein Problem habe ich, die Formatierung ist anders als die Vorschau. Arbeite heute daran, dass es richtig ist.

        Gefällt 1 Person

  1. Dear Rhiannon, today I encountered a post on Facebook from my long-time ‚viking friend‘ and writer David Mullaly, that he is finishing his third novel about a woman who travelled to Birka.

    This is stated in his post:

    August 21th, 2020

    Here are the front and back covers of my „The Viking Woman of Birka“ historical novel. As the back cover says, „This novel is a plausible reconstruction of the life of the Viking woman warrior and leader whose remains–found over 100 years ago–and the recent revelation of her gender have provoked so much controversy and media attention.“ I’m still doing small revisions, but I expect it to become available within a month or two.

    The cover of the book I will send you via email. I know this man because of its thorough knowledge about the Viking Age and artefacts. This book might be very worthwile and valuable in your viking woman warrior quest !

    Gefällt 1 Person

  2. ..zu dem Thema muss es eine Gefühlsbeziehung geben. Es muss mir wichtig sein. Warum sonst sollte ich schreiben und – erst recht – warum sollte es jemand lesen wollen, wenn es schon mit egal ist. Ein Schmerz, eine Freude, ein Anliegen muss in mir arbeiten, etwas, was ich mir von der Seele schreibe.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Geschichtentante Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s