Bilder und was sie sagen

Wieder hätte ich ein Bild für dich – was siehst du darauf? Was könnte es sein?

Hierzu eine kleine Anekdote am Rande. Eigentlich wollte ich dies ja als Tattoo, nur ließ mich der Tättowierer dann schnöde im Stich (mein kleiner Preis fürs Corona vermutlich).

Das Bild selber ist mir recht wichtig. Wenn du gut zeichnen kannst, melde dich bitte bei mir … denn mit der Skizze hab ich noch was anderes vor 😉

15 Gedanken zu “Bilder und was sie sagen

  1. Ich würde sagen, Adler, die ihre Kinder schützen wollen. Geborgenheit, Zusammenhalt. Aber in der Phantasiewelt könnte es bedeuten. Etwas mit grosser Macht wird bewacht, was nur wenige sehen dürfen.
    Ich hätte noch einige Ideen, aber das überlasse ich den anderen. Ich kann ja nicht alle meine Ideen verraten.

    Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      Adler – wie wunderschön der Gedanke 🙂
      starke Vögel mit Symbolkraft …

      Ja – sie bewachen die erblühende Rose (hier sind es Raben …)

      Liken

  2. Spielst du jetzt mit uns: „Ich seh, ich seh, was du nicht siehst?“
    Ich sehe zwei Vögel, ( inks eher Adler, als rechts, ev.Taube).
    Beide stehen in der Sybolkraft für Geist. Aber nicht nur.
    Die Taube auch für Frieden. Der Adler auch für Freitheit…… da gäbe es noch vieles.
    Angrenzend an die gespreizene Flügel, zwei Delphine,
    welche durch das „überkreuzen“ der Körper für mich eine „Einheit“ darstellen.
    Der Delphin verkörpert Liebe, Freundschaft, soziales Verhalten, Hilfsbereitschaft, Zusammengehörigkeit.
    In der Mitte für mich Wolken oder Nebel. Jedoch für mich deutlich ssssssichtar ein kleines Etwas,
    in der Mitte unten. Das für mich an einen Embryo denken laääst. Jedoch nur als Metapher.

    Meine Interpretation: Es ist etwas im entstehen, im Werden. Noch nicht völlig spruchreif und ausgefeilt. Deswegen noch vernebelt. Jedoch dieses „etwas“ hat mit dem Eigenschaften der Tiere zu tun, die es umgeben.
    Dieses etwas muss noch ge- und beschützt werden. Vor allem von Aussen.
    So ein paar meine Gedanken, hoffe ich habe nicht zuviel geschrieben … Segen!

    Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      liebe Monika – du darfst bei mir so viel schreiben wie du möchtest – 🙂 ich freu mich IMMER über deine lieben Beiträge 🙂

      Du triffst übrigens fast den Nagel auf den Kopf 😉
      und ich kann echt schlecht zeichnen …. weil oben Raben, unten Delphine und beschützt in der Mitte eine Rose

      Liken

  3. Zwei Vögel schützen mit ihren Flügeln eine Blume, die wie ein Nest ist. Gestützt werden sie von zwei Delphinen.
    Geschützt werden muss Flora und Fauna, damit auch Menschen weiterhin in dieser Welt leben können.

    Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      ja – bin fast wieder hergestellt … und nö – war NICHT Covid – sondern ne ganz klassische Erkältung – die Beweisbazille -> .

      😉

      Liken

      1. Rhiannon

        danke 🙂
        ne Erkältung wie diese ist zwar lästig – aber gehört zum Leben wohl dazu …

        dir geht es soweit gut?

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s