Ein Fest einmal anders …

Inzwischen bin ich in meiner neuen Heimat gut angekommen und fand auf meinen Spaziergängen auch schon etwas ganz Besonderes – jene kleine Waldkapelle auf dem Foto 🙂

Mein „Weihnachtsgeschenk“ machten mein Mann und ich uns selber mit dem neuen Wohnen nahe dem Wald.

Wir haben heute den 24.12.2020, es ist ein besonderes Jahr mit einer Stille wie schon lange nicht mehr. Besinnlichkeit wünsch ich dir und deinen Liebsten, die Zeit genießen, sofern du es durch die jetzige Situation kannst.

Dir will ich auf diesem Weg ein wunderschönes Fest wünschen. Wenn du Weihnachten feierst, dann fühle dich umarmt, lass mich dir die Wärme schenken, die das eigentliche Weihnachtsfest sein sollte. Es ging nicht um die Geschenke, sondern um das „Beisammensein“.

Vielleicht hast du die letzten Tage das Julfest gefeiert – 20-23. Dezember wird es gefeiert. Euch wünsche ich ein schönes Fest und hoffe, ihr habt es genossen.

Nun stecken wir mitten in den Raunächte – der Zeit zwischen dem 21.12. und 6.1. – es waren die 12 Nächte, in denen die „Wilde Jagd“ unterwegs sein soll. Es wird gesagt, die Raunächte gehen auf alte Überlieferungen und möglicherweise keltische Rituale zurück in denen ein alter Gott (wohl der der Stürme) und die kalten Winterwinde besänftigt werden sollten.
Ob etwas Wahres dran ist? Hör den Wind in den Bäumen, lausche der Natur und schweige – vielleicht hörst du sie ja … die Wilde Jagd

12 Gedanken zu “Ein Fest einmal anders …

      1. Ja, hatten wir. Jetzt ist Silvester und etwas merkwürdig. Feuerwerk dürfen wir nicht, also müssen wir uns was einfallen lassen. Jetzt läuft über youtube ein Feuerwerk. Irgendwie muss man ja Silvesterfeeling aufkommen.
        Euch auch einen guten Rutsch.

        Gefällt 1 Person

      2. Rhiannon

        Auch wenn es schon wieder ein paar Tage her ist – eines gehört immer zu Silvester – „Dinner for one“.

        Bist du gut gerutscht?

        Gefällt mir

  1. A very spheric blog Rhiannon. I hear the Wild Hunt several times these long, dark evening and nights. Even in the morning! Yesterday morning we had the opportunity of hearing and seeing a flock of wild swans from the high north, flying above our house. This period of year is magic. It touches our very ‚being‘ deep inside.

    Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      229 / 5000
      Translation results
      The ancients once already knew that this time was something very special. Time to dream and time to live, time to wake up and protect and time to experience yourself.
      Wild swans – wow – impressive.

      Gefällt mir

  2. Hej aus dem schwedischen Småland! Ich war lange nicht auf Deiner Seite und habe etwas gestöbert. Auch Dir eine gute Zeit während der Raunächte! Du bist umgezogen, alles Gute im neuen Heim. Wo das auch immer sein mag (habe ich nicht gefunden). Alles Gute 2021!

    Gefällt 1 Person

    1. Rhiannon

      Wir haben alle viel um die Ohren – auch, wenn dank Covid vieles ruhiger wurde 🙂

      Mein neues Heim ist außerhalb von Wien, ländlicher, aber nahe genug am Bahnhof mit sehr lieben neuen Nachbarn. Es ist so ruhig hier draußen, ein wahrer Genuss – danke für deine lieben Worte.

      Auch dir wünsch ich einen guten Rutsch und ein erfolgreiches, neues Jahr 2021 – es freut mich, wieder von dir zu lesen und ich wünsch dir viel Glück bei deinem neuen Buchprojekt.

      Wikinger – ja …
      vielleicht hast du mitbekommen, dass ich mich jetzt auch damit mehr befasse – ein interessantes Kapitel Geschichte.

      Wir lesen uns 2021 wieder.

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu martenpetersen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s