ein kleiner Hauch von Santa Claus – a small touch of Santa Claus

Wer schon einmal in einem fremden Land zu Gast war, der wird erkennen, dass sich vieles sehr ähnelt, aber auch die Mentalität mitunter extrem unterschiedlich sein mag.

Jeder hat vermutlich seine Vorlieben – ob dies nun der heiße Süden ist (Haiti oder Dominikanische Republik, vielleicht auch die afrikanischeren Gefilde für eine Safari, die Wüstenregionen, …) es ihn/sie vielleicht in den hohen Norden zieht (Island, Alaska, vielleicht auch Sibirien um den Schnee und die Eiskristalle zu genießen) ….
Vielleicht ist es auch einfach nur das Zweithaus im Nachbarland wie Ungarn oder Serbien beispielsweise.
Wohin auch immer es einen verschlägt und was einen auch immer faszinieren mag … wenn du mal deinen Favoriten gefunden hast, dann wirst du ihn nicht mehr vergessen und hoffen, dass du wieder dorthin gehen kannst/darfst.

Ich kann jetzt zwar „nur“ von den USA sprechen, aber was ich erlebte, das war schon etwas Besonderes. Als ich in Butte aus dem Wagen stieg hatte es knapp 30 Grad Celsius und es roch nach Schnee!!!! Ich liebe Schnee – hab ich das schon mal erwähnt? 😉
Wie das funktioniert, weiß ich bis jetzt nicht. Wir lernten Cops kennen, mit denen wir uns super unterhielten, aber verstehen jetzt auch verschiedene Anspielungen aus unterschiedlichen Serien wie „Last man standing“.
Dann gibt es natürlich Begegnungen, die man in seinem Leben wohl nicht mehr vergessen wird. Darunter fiel auch die Begegnung mit „Mr. Santa Claus“! Dazu ist zu sagen, dass der Mann bereits in der Pension war und jetzt mit seiner Frau die USA als „Mr. und Mrs. Santa Claus“ bereisen und den Menschen einfach Freude bringen will.
Und ich kann euch versichern, der Mann sah wirklich aus wie Santa Claus …

Gehen wir jetzt mal ein Stückchen weiter. Nehmen wir an, du könntest Urlaub verbringen, wo immer du das möchtest – sei es, in einer fernen Zukunft, einer alten Vergangenheit, die Welt in einem Roman oder etwas ganz anderes. Wir können ja jetzt nicht viel reisen – aber es gibt da einen wunderbaren Ausspruch von Andre Heller „die wahren Abenteuer sind im Kopf!“.

Ich würde vermutlich das alte Island besuchen, oder eine alte Vergangenheit, vielleicht wäre es Fillory aus der Serie „the magicians“ oder ganz einfach die Rocky Mountains zu Zeiten von Jack London.
Vielleicht ginge ich noch einen Schritt weiter und besuchte die tiefen Ozeane gemeinsam mit Nemo.

Nun die Frage an dich:
Wo würdest du Urlaub machen wollen und wen würdest du mitnehmen?

*****

Those who have already been guests in a foreign country will recognize that many things are very similar, but also the mentality can be extremely different.

Everyone probably has his or her preferences – whether this is the hot south (Haiti or the Dominican Republic, maybe the more African areas for a safari, the desert regions, …) he or she may be drawn to the far north (Iceland, Alaska, maybe Siberia to enjoy the snow and ice crystals) ….
Maybe he/she is just a second home in a neighboring country like Hungary or Serbia, for example.
Wherever you go and whatever fascinates you … once you have found your favorite, you will never forget it and hope that you can go there again.

I can „only“ talk about the USA now, but what I experienced was something special. When I got out of the car in Butte it was almost 30 degrees Celsius, and it smelled like snow! I love snow – did I ever mention that before? 😉
How this works, I don’t know until now. We got to know cops, with whom we had a great conversation, but now we also understand different allusions from different series like „The last man standing“.
Then, of course, there are encounters that you will probably never forget in your life. Among them was the contact with „Mr. Santa Claus“! It has to be said that the man was already retired and now wants to travel the USA with his wife as „Mr. and Mrs. Santa Claus“ and bring joy to the people.
And I can assure you, the man really looked like Santa Claus…

Now, let’s take a little walk. Let’s say you could spend a vacation wherever you wanted to – be it in a distant future, an ancient past, the world in a novel, or something completely different. We can’t travel much now – but there is a wonderful saying by Andre Heller „the real adventures are in your head!

I would probably visit old Iceland, or an old past, maybe it would be Fillory from the series „the magicians“ or just the Rocky Mountains in the days of Jack London.
Maybe I would go one step further and visit the deep oceans together with Nemo.

Now the question for you:
Where would you go on vacation, and who would you take with you?